Bei Kreide handelt es sich um ein Material, dass zum Beschreiben von rauen Untergründen, insbesondere Tafeln, verwendet wird. Die Kreide hinterlässt an der Tafel Partikel die auf dem Untergrund haften bleiben und später leicht wieder entfernt werden können.

Worin liegen die Unterschieden von Kreide?
Kreide wird schon seit Jahrhunderten verwendet, um zum Beispiel Tafeln zu beschriften. Bereits 1653 gab es schon Abbildungen einer mit Kreide beschrifteten Tafel. Im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert wurde dann, in Schottland, auch die farbige Tafelkreide erfunden.

Wie sah die Tafelkreide früher aus und aus welchem Material wurde sie hergestellt?
In der Regel besitzt Tafelkreide eine längliche Form mit einem kreisförmigen oder quadratischen Querschnitt. In Österreich, Deutschland und auch in Skandinavien wurde Tafelkreide zumeist aus Calciumsulfat, oder auch Gips genannt, hergestellt. Gips wurde in diesen Gebieten und Ländern deshalb verwendet, weil die Regionen in denen es natürliches Kreidegestein gab, zumeist geschützt wurden.

In Frankreich wiederum wurde die so genannte Champagnerkreide benutzt, um Tafelkreide herzustellen. Das ist auch in der heutigen Zeit noch der Fall.

Aus was setzt sich Tafelkreide in der heutigen Zeit zusammen?
Tafelkreide setzt sich heute oft aus Magnesiumoxid zusammen. Also aus dem gleichen Stoff wie das Kreidepulver bei den Turnern. Nachzuprüfen ist das, wenn man eine Probe mit Essig durchführt. Kalk zersetzt sich an dieser Stelle zu Calciumcitrat, aber Gips und auch Magnesiumoxid verändern sich nicht, auch wenn sie in diese Säuren getaucht werden.

Wenn nun Farbstoffe hinzu gegeben werden, dann kann bunte Kreide hergestellt werden. Es ist möglich staubfreie Kreide herzustellen, da es für Allergiker unangenehm sein kann, wenn die Tafel trocken abgewischt wird und dabei dann störender Kreidestaub entsteht.

Dieser Kreidestaub an sich, kann auch Probleme mit den Atemwegen verursachen. Deshalb ist es immer ratsam die Tafel mit einem nassen oder feuchten Schwamm abzuwischen.

Bei unserer Rubrik Schule finden Sie noch mehr Artikel zum Thema Schule und Kinder wie z.B. wie Sie Trauma-Symptome bei Kindern erkennen.

Marion Ratenberg (80 Posts)

Hallo. Ich heiße Marion Ratenberg und bin Betreiberin dieses Blogs. Ich bin leidenschaftliche Mutter und genieße ein Teil meiner Freizeit beim Schreiben einige der Artikel für diesen Blog. Meine Hobbies und Interesse schließen u.a. die Erziehung meiner wunderbaren Kinder, Lesen, Fitness und die frische Luft ein. Über Ihre Kommentare oder Ihr Feedback freue ich mich immer. Verbesserungsvorschläge sind auch immer willkommen! Sie finden mich auch auf Google+: Google+


Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Impressum