Bevor Eltern mit ihrem Baby oder Kleinkind in den Urlaub fahren, gibt es einiges zu bedenken. Mit guter Planung kann die anstehende Reise zu einem unvergesslichen Familienurlaub werden. Unter der Rubrik Urlaub mit Kindern erfahren Sie mehr über das Thema.

Blauer Himmel und ein schöner Kieselstrand

Ein Kieselstrand ist für Kleinkinder nicht so geeignet.

Urlaub mit kleinem Kind: Vorausplanung
Weil kleine Kinder in den ersten Lebensmonaten häufiger mal krank werden, ist eine Reiserücktrittsversicherung absolut empfehlenswert. Auch eine Auslandskrankenversicherung für die ganze Familie bietet sich an, wenn die Reise in ein anderes Land gehen soll: So sind auch eventuelle Rücktransportkosten abgedeckt. Außerdem sind überlange Autofahrten und Langzeitflüge mit dem Kleinkind eher nicht zu empfehlen, besonders, wenn das Kind von Natur aus eher unruhig ist und schnell quengelt. Autofahrten sollten am besten so geplant werden, dass ein großer Teil der Fahrtzeit in die Schlafphase des Kindes fällt, darum brechen die meisten Eltern auch in der Nacht auf.

Mitnehmen für unterwegs
Für die Fahrt oder den Flug braucht das Kind einige Dinge, die schnell griffbereit sein muss: Eltern sollten für genug Babynahrung im Handgepäck sorgen, Lätzchen und Löffel nicht vergessen. Auch das Fläschchen gehört in Greifweite sowie Windeln, Feuchttücher, Wundcreme und Schnuller. Da Windeln häufiger mal auslaufen oder die Kleinkindmahlzeit durchaus zur großen Kleckerei werden kann, lohnt es sich in jedem Fall, mindestens ein Set Wechselkleidung bereitzuhalten. Im Flugzeug sind noch Baby-Nasentropfen zu empfehlen: Die halten bei Start und Landung den Kopf für den Druckausgleich frei.

Reisepass für das Kind
Bei einer Auslandsreise muss jedes Kind schon ab dem Babyalter einen eigenen Reisepass mit sich führen, einen Eintrag in den Pass der Eltern gibt es nicht mehr. Eltern sollten das Dokument rechtzeitig beantragen, um es zum Reiseantritt ganz sicher zur Hand zu haben. Dafür benötigen sie ein biometrisches Passfoto des Kindes, das in jedem Fotoatelier für in der Regel unter 10 Euro angefertigt wird. Auch der Pass ist nicht besonders teuer, die Eltern sollten zur Beantragung ihren eigenen Personalausweis bereithalten und zur Sicherheit das Familienstammbuch mitbringen.

Kleinkind im Urlaub: das gehört ins Gepäck
In den Reisekoffer gehört auf jeden die Reiseapotheke für das Kind – bei der Zusammenstellung hilft der Kinderarzt. Auch das Fieberthermometer nicht vergessen! Das liebste Kuscheltier für nachts bringt Vertrautheit in das fremde Bettchen am Urlaubsort, der Tragesack erleichtert den Familienspaziergang. Wer sein Kind nicht nur tragen möchte, benötigt natürlich noch einen Kinderwagen: Im Flugzeug gehört das Gefährt in das Sperrgepäck und reist normalerweise ohne Zusatzkosten mit. Schönen Urlaub!

 

Bildquelle: B Short

Marion Ratenberg (80 Posts)

Hallo. Ich heiße Marion Ratenberg und bin Betreiberin dieses Blogs. Ich bin leidenschaftliche Mutter und genieße ein Teil meiner Freizeit beim Schreiben einige der Artikel für diesen Blog. Meine Hobbies und Interesse schließen u.a. die Erziehung meiner wunderbaren Kinder, Lesen, Fitness und die frische Luft ein. Über Ihre Kommentare oder Ihr Feedback freue ich mich immer. Verbesserungsvorschläge sind auch immer willkommen! Sie finden mich auch auf Google+: Google+


Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Impressum