Werden Kinder tatsächlich dicker?

So ein Wonneproppen, freut sich jeder, wenn er ein rundes Baby sieht. Doch Deutschlands Kinder werden immer dicker heißt es in den Schlagzeilen, doch stimmt das wirklich? Laut Zeitschrift Eltern gibt es genauso viele dünne und dicke Kinder wie vor 20 Jahren. Doch etwas hat sich trotzdem verändert, denn die Dicken werden immer dicker. Ursache sollen mangelnde Bewegung und kalorienreiche Kost sein. Wer also langfristig mehr Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, der hat irgendwann mit Übergewicht zu kämpfen.

Fettreserven bei Babys wichtig – aber was ist zu dick?

Aber ab wann ist ein Kind zu dick? Den Durchschnitt der Altersgruppen zeigt die Gewichtskurve im gelben Vorsorgeheft. Demnach kann ein 60 Zentimeter Baby bis zu 7,5 Kilo wiegen und bei 80 Zentimetern sind auch 12,5 Kilo noch okay. Babys dürfen auch ruhig rund aussehen, denn sie brauchen ihren Speck. Es hilft ihnen beim Wachsen und hält sie warm. Auch die Knochen  werden dadurch geschützt und bei Krankheit verlieren Babys schnell an Gewicht, deshalb sind Reserven wichtig. Im ersten Lebensjahr verdreifacht sich meist das Geburtsgewicht. Danach sinkt der Anteil des Körperfettes. Also lasst die Babys nicht hungern, nur weil sie zu mollig wirken. Stillen ist die beste Möglichkeit dem Übergewicht vorzubeugen, aber auch Flaschennahrung kann kontrolliert gegeben werden. Wächst das Kind gerade, braucht es mehr Energie. Mütter sollten keine Angst haben, ihr Kind zu überfüttern.

BMI – Body Maß Index

Bei größeren Kindern hilft bei der Einschätzung der Body Maß Index zur Kontrolle. Eine grobe Richtline zur Orientierung ist auch die Größe des Kindes minus 100 ergibt das Normalgewicht. Also ein Mädchen, dass 160 Zentimeter groß ist und liegt mit 60 Kilogramm im normalen Bereich.

Konkrete Zahlen von Übergewichtigen Kindern gibt es erst am Schulalter: Hier sind etwa 4 Prozent zu dick. Viel Bewegung, gesunde Ernährung und kalorienarme Getränke können bei übergewichtigen Kindern helfen, dass sich ihre Körperfülle „verwächst“.

 

Marion Ratenberg (80 Posts)

Hallo. Ich heiße Marion Ratenberg und bin Betreiberin dieses Blogs. Ich bin leidenschaftliche Mutter und genieße ein Teil meiner Freizeit beim Schreiben einige der Artikel für diesen Blog. Meine Hobbies und Interesse schließen u.a. die Erziehung meiner wunderbaren Kinder, Lesen, Fitness und die frische Luft ein. Über Ihre Kommentare oder Ihr Feedback freue ich mich immer. Verbesserungsvorschläge sind auch immer willkommen! Sie finden mich auch auf Google+: Google+


Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Impressum