Gutes und sinnvolles Spielzeug ist in jedem Lebensalter wichtig, um die Entwicklung des Kindes zu fördern. Bereits bei Babys können, mit dem richtigen Spielzeug, deren sensorische und motorische Fähigkeiten schon früh gefördert werden.

Eines der beliebtesten Spielzeuge für Babys ist der Greifling. Es gibt ihn in verschiedenen Formen, Farben und Materialien: als einfachen Ring, in Form von Tieren, mit zusätzlichen kleinen Ringen, Würfeln oder Glöckchen oder eingebauten Rasseln. Sinnvoll ist der Einsatz von Greiflingen ab einem Alter von ca. 3 Monaten, denn dann wollen und sollen Babys lernen zu Greifen und unterschiedliche Formen und Farben durch Sehen und Erfühlen entdecken.

Am meisten verbreitet sind Greiflinge aus Holz, sie werden auch von Fachleuten, wie Hebammen oder Kinderärzten, als erstes Spielzeug empfohlen.
Die Firma HABA bietet hier ein riesiges Angebot an hochwertigen Greiflingen aus Holz, die alle über das PEFC-Siegel, das für nachhaltigen Rohstoffverbrauch steht, verfügen. Zudem verwendet die Firma ausschließlich lösemittelfreie Lacke auf Wasserbasis, damit gewährleistet ist, dass die Kinder das Spielzeug unbedenklich in den Mund nehmen können.

Die Hauptaufgabe eines Greiflings besteht darin, die Motorik zu fördern. Das Baby soll lernen, ein Spielzeug festzuhalten und zu schütteln. Durch das damit verbundene Bewegen der Finger, wird die Feinmotorik des Kindes geschult.

Weiterhin soll das Tasten und Wiedererkennen von Formen und Farben trainiert werden. Greiflinge, die zudem mit Rasseln, Glöckchen oder anderen Geräuschquellen ausgestattet sind, fördern gleichzeitig die Fantasie, die Neugier und das Gehör des Kindes.

Alle diese unterschiedlichen Eigenschaften, wie Material, Form, Farbe und Geräusche, bilden eine wertvolle Hilfe, die Wahrnehmung des Kindes zu erweitern.

Daneben kann ein Greifling aber auch als Beißring verwendet werden. Beim Kauf sollten Eltern deshalb immer darauf achten, dass ungiftige Farben und Stoffe verwendet wurden. Ebenfalls wichtig ist die Verarbeitung. Es dürfen sich keine lösbaren Kleinteile am Spielzeug befinden, die evtl. verschluckt werden können. Wichtig ist deshalb beim Kauf darauf zu achten, dass das Spielzeug den EU Richtlinien unterliegt und das CE- oder GS-Zeichen trägt. Ein guter Grund, lieber auf Billigspielzeug zu verzichten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich vor dem Kauf auch bei Öko-Test oder Stiftung Warentest über die verschiedenen Greiflinge informieren.

Wer auf der Suche nach allgemeinen Informationen zum Thema Kinderspiele ist, findet hier eine Auswahl an Tipps und Ideen sowie Webseiten.

Marion Ratenberg (80 Posts)

Hallo. Ich heiße Marion Ratenberg und bin Betreiberin dieses Blogs. Ich bin leidenschaftliche Mutter und genieße ein Teil meiner Freizeit beim Schreiben einige der Artikel für diesen Blog. Meine Hobbies und Interesse schließen u.a. die Erziehung meiner wunderbaren Kinder, Lesen, Fitness und die frische Luft ein. Über Ihre Kommentare oder Ihr Feedback freue ich mich immer. Verbesserungsvorschläge sind auch immer willkommen! Sie finden mich auch auf Google+: Google+


Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Impressum