Schon die Kleinsten wollen heutzutage mehr gefördert werden. Deshalb wird in vielen Kindergärten schon sehr früh mit der Zweitsprache Englisch begonnen, um den Kindern spielerisch eine neue Sprache beizubringen. So fällt es den Kindern später sichtlich einfacher, eine neue Sprache zu erlernen und auch gegenüber anderen Kulturen werden sie viel offener. Sprachkurse für Kinder sind also schon in jungen Jahren sehr sinnvoll.

Was sind die Vorteile einer frühkindlichen Spracherziehung?

Eine rote Telefonzelle

Sollten Kinder im Kindergarten mit englisch Lernen schon anfangen?

Viele Eltern denken oft, dass es für eine Zweitsprache im Kindergarten noch zu früh ist. Dabei ist diese Zeit ideal, denn ein Kind nimmt die Grammatik einer Sprache am besten zwischen dem dritten und fünften Lebensjahr auf. Englischkurse im Kindergarten sind also keineswegs abwegig und generell ist es sehr ratsam, offen für Neues zu sein. Die Mehrsprachigkeit in jungen Jahren wirkt sich besonders positiv auf die Muttersprache aus und auch die allgemeinen Denk- und Lernleistungen werden gefördert. Die Kinder werden allgemein offener gegenüber neuen Sprachen und scheuen sich auch später in der Schule nicht  vor dem nächsten Vokabel-Test. Spielerisch Englisch lernen ist gerade im Kindergarten besonders gut möglich.

Welche Lehrmethoden sind sinnvoll, um den Kindern eine neue Sprache beizubringen?

Da im Kindergarten sehr häufig Reime oder Lieder eingesetzt werden, eignen sich diese natürlich auch im Englischen. So können die Kinder die Wörter besser miteinander verknüpfen und erlernen sehr schnell neue Vokabeln. Auch Redewendungen, wie zum Beispiel „How are you?“ werden situativ eingesetzt, so dass diese von den Kleinen bald richtig angewendet werden. Zudem sollte man vor allem Begriffe nutzen, die ein Kind sehr häufig verwendet. Ob Tiernamen, Spiele oder Farben: So lernt das Kind ganz ohne Druck eine zweite Sprache und in der Regel bereitet es den Kindern auch sehr viel Spaß. Spielerisch Englisch lernen ist also im Kindergarten durchaus möglich.

Englischkurse im Kindergarten sind also sehr sinnvoll. So wird schon frühzeitig eine neue Sprache erlernt und auch die Grammatik wird später in der Schule leichter aufgenommen. Das Kind wird offener für neue Sprachen und andere Kulturen, und auch die Muttersprache festigt sich immer mehr. Sprachkurse für Kinder sind generell sehr wichtig in ihrer frühkindlichen Entwicklung und man sollte möglichst zeitig damit beginnen, den Kindern eine weitere Sprache beizubringen.

 

Bildquelle / Copyright: B Short 2011

 

Marion Ratenberg (80 Posts)

Hallo. Ich heiße Marion Ratenberg und bin Betreiberin dieses Blogs. Ich bin leidenschaftliche Mutter und genieße ein Teil meiner Freizeit beim Schreiben einige der Artikel für diesen Blog. Meine Hobbies und Interesse schließen u.a. die Erziehung meiner wunderbaren Kinder, Lesen, Fitness und die frische Luft ein. Über Ihre Kommentare oder Ihr Feedback freue ich mich immer. Verbesserungsvorschläge sind auch immer willkommen! Sie finden mich auch auf Google+: Google+


Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Impressum